“Flintenweiber”

Der 8. Mai 1945 markiert die bedingungslose Kapitulation Nazi-Deutschlands gegenüber den Alliierten und symbolisiert somit das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa. Aufgrund des Jubiläums wurde dieser Tag 2020 in Berlin zum Feiertag erklärt. In Gedenken an alle Opfer dieses schrecklichen Krieges, möchte ich Licht auf eine Gruppe werfen, die in der Kriegsdokumentation bisher kaum […]

Minna Braun

Im Oktober 1919 nahm die junge Berliner Krankenschwester Minna Braun, mit der Absicht sich das Leben zu nehmen, eine Mischung aus Morphium und Veronal ein. Sie wurde daraufhin leblos-wirkend im Grunewald aufgefunden. Der Gemeindearzt stellte nach genauer Untersuchung den Tod fest und Minna Braun wurde eingesargt. Während der Leichenidentifizierung und erneuten Sargöffnung, welche ca. 14 […]

Der Froschtest

Bevor in den 1960er Jahren der immunologische Schwangerschaftstest entwickelt wurde, konnte eine Schwangerschaft anhand des weitverbreiteten „Froschtest“ festgestellt werden. Für das um 1930 entwickelte Verfahren wurden tatsächlich lebende Frösche oder Kröten (manchmal auch andere Kleintiere wie beispielsweise Hasen) mit dem Urin oder Blut einer potenziell Schwangeren unter der Haut injiziert. Am Beispiel des Frosches wurde […]

Clara Möller-Coburg

Da ich meine letzten zwei Beiträge über ansteckenden Krankheiten und Hygiene geschrieben habe, möchte ich beim aktuellen Zeitgeist bleiben und stelle euch heute eine unterrepräsentierte Künstlerin vor, welche trauriger weise—wie von ihrem Todesjahr ablesbar—Opfer der Influenza Pandemie wurde: Clara Möller-Coburg (1869-1918). In den 1890er Jahren an der Damenakademie des Münchner Künstlerverein ausgebildet, arbeitete sie später […]

Mary Wortley Montagu

Die Geschichte der westlichen Virologie lässt sich auf Beobachtungen Mary Wortley Montagu (1689-1762) in einem Harem, im Osmanischen Reich, zurückführen. Als Frau des Botschafters Konstantinopels, verbrachte sie einige Zeit unter Gleichgesinnten. Dort beobachtete sie, wie Zwecks Inokulierung—auch Variolation genannt— eine Immunität gegen Pocken erreicht wurde, indem Pockenflüssigkeit in eine noch nicht-erkrankte Person injiziert wurde. Da […]

Das Bidet

Da wir uns aktuell viel mit Hygiene beschäftigen, möchte ich diesen Post einer sanitären Einrichtung widmen, die mittlerweile ihre ursprüngliche gesellschaftliche Funktion verloren hat: das Bidet. Im 17. Jahrhundert in Frankreich entwickelt, diente es in erster Linie der „Scheidenspülung“ nach dem Geschlechtsverkehr. Hierzu waren Bidets noch bis Mitte der 1960er Jahre (dann aber abgelöst durch […]

Perla Ovitz

Perla Ovitz entstammt einer jüdischen Familie. Sie hatte acht Geschwister, wovon sechs—wie sie selbst—kleinwüchsig waren. Zusammen formte die Familie eine Performancegruppe und sang auf Jiddisch, Rumänisch, Russisch, Deutsch und Ungarisch. Die sieben kleineren Geschwister traten auf der Bühne auf, während die größeren Familienmitglieder sich um den Backstagebereich kümmerten. Nach dem Ausbruch des 2. Weltkrieges trat […]

Vivian Maier

Vivian Maiers fotografisches Erbe wäre unbekannt geblieben, wenn sie im hohen Alter ihren Lagerraumzahlungen nachgekommen wäre. So wurden die Inhalte versteigert und dieses unglaubliche (hauptsächlich unentwickelte) Lebenswerk kam zutage. Details über ihr Leben (1926-2009) sind nur stellenweise bekannt, weshalb die posthume Veröffentlichung der Bilder für einige Kontroversen sorgte. Fakt ist, dass die Fotografin die meisten […]

Anna Morandi Manzolini

Anna Morandi Manzolini war eine außerordentliche italienische Anatomin, die für ihre detaillierten Wachstudien von Körperteilen Ruhm erlangte. Sie lebte von 1714-1774 in Bologna. Sie wird als Vorreiterin anatomischer Wachsmodelle angesehen und fertigte unzählige Studien von Körperteilen, sowie Ganzkörperskulpturen an. Bis zu dem Tod ihres Mannes, einem Professor für Anatomie, wurde sie stets als seine Assistentin […]

Nach oben scrollen