Erwina Barzychowska

Während der Recherche für meine neue Inszenierung – „Die Blechtrommel“ von Günter Grass – bin ich auf die traurige Geschichte der jungen Erwina Barzychowska gestoßen.

Sie war die 10-jährige Tochter des Hausmeisters der Polnischen Post in Danzig, der dort mit seiner Familie in der Hausmeisterwohnung lebte. Während am 1. September 1939 mit dem Übergriff auf Polen offiziell der II. Weltkrieg begann, geschah parallel dazu in der Polnischen Post in Danzig ein Widerstandsakt seitens der Mitarbeiter*innen gegen die Nazis. Günter Grass arbeitet diese historischen Vorkommnisse in seinem Roman literarisch auf.

Der Hausmeister mitsamt Familie verschanzte sich im Keller, um dort die Verwundeten zu pflegten. Dieser wurde allerdings von der SS mit Benzin befüllt und in Brand gesetzt. Erwina Barzychowska überlebte den Angriff, starb jedoch 7 Wochen später an den schweren Verbrennungen. Das bei der Evakuierung gemachte Foto des verbrannten Mädchenkörpers wurde Anfang des Krieges zum Symbolbild der Brutalität der Deutschen gegen die Polen.

Nach oben scrollen