Facekini

Der Facekini ist ein chinesisches Beauty Accessoire und wurde 2004 von Zhang Shifan erfunden. Er soll in erster Linie vor Sonneneinwirkung sowie Quallenstichen und Algen beim Schwimmen schützen. Der Name leitet sich von Burkini ab. Dieses Wort entstammt einer Mischung aus Burka und Bikini, den Frauen vor allem im Mittleren Osten aus religiösen Gründen beim Sport machen tragen. In China gilt es als Schönheitsideal möglichst weiße Haut zu haben und somit seinen sozialen Status zur Schau zu stellen. Im Sommer sind die Strände von Qingdao deshalb voller vermummter Frauen, die sich im Wasser abkühlen.

Dieses besondere Modell, welches ich auf dem Foto trage, entstammt einer Zhang Shifans Kollektionen, die durch Peking Opern Masken inspiriert wurden.

Der Facekini ist eine Stoffalternative zur Umemezi-Ton Creme, die Xhosa Frauen im südlichen Afrika beim Arbeiten auf den Feldern tragen, um ihre Haut vor Sonnenschäden zu schützen. Umemezi wird aus der roten Rinde des Mangrovenbaums gewonnen.

Nach oben scrollen