Leopardenfell

Leopardenfell wurde (und wird in manchen Kulturen bis heute) von Königen als Status-, sowie Autoritätssymbol getragen. Die Seltenheit der Felle, sowie der Brauch diese als Jagdtrophäen aufzuhängen symbolisieren Macht, Triumph, sowie Erfolg innerhalb der Klaviatur der toxischen Männlichkeit.

In den 1940er Jahren eignete sich die aufsteigende Frauenbewegung den Leopardenprint an, um Dominanz und Unabhängigkeit zu demonstrieren, indem das männliche Symbol, zur Trophäe der Emanzipation erklärt und somit umgewertet wurde. Durch das Tragen des Musters, symbolisierten Frauen Unzähmbarkeit, Unabhängigkeit, sowie Unbändigkeit.

Später wurde der Leopardenprint immer wieder von unterschiedlichen Subkulturen angeeignet (wie beispielsweise der Punkbewegung) und erfreut sich bis heute einer großen Beliebtheit.

Nach oben scrollen