NAME HER. Eine Suche nach den Frauen+

Long Durational Performance

In Koproduktion mit dem Ballhaus Ost Berlin, dem Kosmos Theater Wien und den Münchner Kammerspielen

Name Her. Eine Suche nach den Frauen+ begibt sich auf die archäologische Mission einer alternativen Geschichtsschreibung aus weiblicher* Sicht. Die Performance rückt jene in den Mittelpunkt, die bislang einen blinden Fleck der Historiografie darstellten, und nennt sie beim Namen: Weibliche* Komikfiguren, Künstlerinnen*, Wissenschaftlerinnen*, Mütter*, Urgroßmütter*, Ururgroßmütter*, Märtyrerinnen*, Köchinnen*, Banditinnen*, Kriegerinnen*, Herrscherinnen*, Raumfahrerinnen* sowie Superheldinnen*. Name Her sucht und findet sie – unabhängig vom sozialen oder kulturellen Hintergrund, von A bis Z, in Form Tausender Frauenvornamen aus der Weltgeschichte sowie Hunderten von Anekdoten, Schicksalen, Video- und Musikeinspielungen und Tanzpassagen.

 

Die Long Durational Performance konzentriert sich auf die Unsichtbarkeit und Abwesenheit der Frau* und wirft sich tief in den Genderdiskurs rund um Vornamen, ihre Macht und Stigmata.

 

Spieldauer: 7,5 h

Marie Schleef Idee, Konzept, Text, Inszenierung
Anne Tismer Performance, Text
Jule Saworski Bühne, Video- und Bildinstallation, Kostüm
Laura Andreß Dramaturgie, Text, Übertitel
Wiebke Jahns Kommunikation, Netzwerk
Ruben Müller Video-Operator, Sounddesign, Inspizienz
Michiko Günther Künstlerische Mitarbeit
Fabian Eichner Lichtdesign

Tania Schleef Online und Printmedien

 

Gefördert mit Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und des Bezirksamts Pankow von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur – Fachbereich Kunst und Kultur.

Nach oben scrollen