Victory Red

Mit der Erfindung des modernen Lippenstifts in den 1920er-Jahren, entfaltete sich eine regelrechte Revolution: Leicht handlich, überall hin mitnehmbar entwickelte sich dieser—vor allem während den Zwischenkriegsjahren und der Weltwirtschaftskrise—zum kleinen Luxusgut sowie Symbol weiblicher Stärke und Unabhängigkeit.

Die amerikanische Suffragetten Bewegung wusste dies sofort für sich zu nutzen und trat mit gewagten roten Lippen in Protest auf die Straße. (Davor wurden rote Lippen nämlich vor allem mit Sexarbeit assoziieret.)

Während des Zweiten Weltkrieges änderte sich dann in den USA—aufgrund des entstandenen Arbeitermangels—der Blick auf Frauen und so auch auf ihren roten Lippenstift! Da Hitler diesen verachtetet und die deutsche Frau zum „puren, natürlichen Wesen“ ernannt hatte, die ganz dezent geschminkt auskommen sollte, stellten amerikanische Kosmetikfirmen Lippenstifte mit den patriotischen Namen wie „Victory Red“, „Montezuma Red” und „Fighting Red” her. – Und der rote Lippenstift avancierte so zum Symbol gegen die Nazis.

Nach oben scrollen